Gesamtübung

Am Samstagnachmittag wurde eine Gesamtübung, welche sich dem Thema Fahrzeugbrand widmete, veranstaltet.

Nach einem kleinen Entstehungsbrand der unter dem Fahrersitz entfacht wurde, stand das Fahrzeug innerhalb weniger Minuten in Vollbrand.

Unter umluftunabhängigen Atemschutz wurden zwei verschiedene Löschtechniken angewandt. Einerseits wurde Wasser verwendet welches den Flammen Hitze entzieht, andererseits wurde das Löschmittel Schaum eingesetzt, welches in diesem besonderen Fall eine bessere Löschwirkung erzielt da es die Flammen erstickt und gleichzeitig Wärme entzieht. Da nicht auszuschließen war, dass sich der Brand auch im geschlossenen Motorraum befand wurde mittels Hydraulischem Rettungssatz die Motorhaube geöffnet. Nach der anschließenden Kontrolle mit unserer Wärmebildkamera konnte Brand-Aus gegeben werden.

Nach der anschließenden Übungsbesprechung konnte die Übung somit erfolgreich beendet werden.

1
2
3
4
5

Drucken