Status unserer Feuerwehr

Die letzten Einsätze

Menschenrettung
Einsatzfoto Person nach Arbeitsunfall in Notlage
13.12.2017 um 13:51 Uhr
Person nach Arbeitsunfall in Notlage
Hauptstrasse
...lesen Sie hier weiter
Brandeinsatz
07.12.2017 um 18:15 Uhr
Brandverdacht in der Behinderten ...
Lobengasse
...lesen Sie hier weiter
Brandeinsatz
Einsatzfoto Mähdrescher in Vollbrand auf Feld neben Wald
28.11.2017 um 12:23 Uhr
Mähdrescher in Vollbrand auf Feld neben Wald
B17 - Petershöhe
...lesen Sie hier weiter

Abschlussübung in der Volksschule

Am Samstagnachmittag fand die diesjährige Abschlussübung der Feuerwehr Ternitz-Dunkelstein statt. Als Übungsobjekt diente heuer die Volksschule Triesterstrasse, wo folgendes Szenario erfolgreich beübt wurde.
Im Zuge einer Lesenacht kam es in Küchenbereich zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung, die Lehrerin welche sich mit den Kindern im Obergeschoss aufhielt bemerkte dies und ging in die Küche um den Bereich zu kontrollieren. Der ebenfalls bei der Lesenacht anwesende Schulwart sah noch wie die Lehrerin aufgrund der Rauchgase zusammenbrach, konnte sie aber selber nicht mehr auch dem Gefahrenbereich retten. Infolge setzte er unverzüglich den Notruf über 122 ab und meldete das Szenario an die Bezirksalarmzentrale.
Daraufhin wurden die Feuerwehren Ternitz-Dunkelstein, Ternitz-Rohrbach, Ternitz-St. Johann und Ternitz-Döppling zu einem Zimmerbrand mit mehreren eingeschlossenen Personen alarmiert.
Der Einsatzleiter der Feuerwehr Dunkelstein - Alexander Sauciuc BI ing. - lies unverzüglich nach der Erkundung einen Atemschutztrupp mit Wärmebildkamera zur Rettung der Lehrerin in den Bereich der Küche, sowie einen zweiten Trupp ausgerüstet mit einer Löschleitung zur Brandbekämpfung vorgehen.
Nach dem Eintreffen der weiteren Feuerwehren, wurden insgesamt fünf Atemschutztrupps mit drei Wärmebildkameras zur Auffindung der Schüler in das Schulgebäude geschickt.
Die Wärmebildkameras erwiesen sich als starke Unterstützung, da aufgrund des Brandes das Stiegenhaus stark verraucht und zusätzlich bereits die Stromversorgung unterbrochen war.
Nach kurzer Zeit meldeten die eingesetzten Trupps das Auffinden der Schüler in zwei Klassen, wo diese durch die Atemschutztrupps so lange betreut und beruhigt wurden bis das Stiegenhaus mittels Druckbelüftungsgeräten soweit vom Rauch befreit wurde und nach einer Kontrollmessung mit unserem Mehrgasmessgerät festgestellt wurde, dass ein Verlassen der Klassen durch das Stiegenhaus gefahrlos möglich war.
Bei der anschließenden Übungsbesprechung durfte Kommandant OBI Franz Tisch neben den eingesetzten 48 Mitgliedern der Feuerwehren 12 Mitglieder der Feuerwehrjugend Dunkelstein, welche mit großer Freude die Schüler darstellten, seitens der Stadtgemeinde Ternitz LA Bgm Rupert Dworak und Frau Gemeinderat Brigitte Kögler, den Brandschutzbeauftragen der Stadt Ternitz Karl Gruber, den Schulwart der Volksschule Triesterstrasse Reinhard Fuchs mit Gattin, welche als Lehrkraft bei der Übung teilnahm, sowie Unterabschnittskommandant HBI Andreas Weninger begrüßen.

1
2
3
4
5

Drucken E-Mail